Hilfsnavigation

Zauber der Musik: „Liebe zu Mozart“
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Zauber der Musik: „Liebe zu Mozart“

  

Kirill Karabits ©Juri SchkodaKarabits beweist Liebe zu Mozart
29.9., 19.30 Uhr, Johanniskirche

Ein junger Dirigent von Weltruf, ein exzellentes Orchester und Mozart als genialer Anreger für Schostakowitsch und Tschaikowski: Das ist am 29. September in der Konzertreihe „Zauber der Musik“ des MDR- Sinfonieorchesters in der Magdeburger Johanniskirche zu erleben. Wolfgang Amadeus Mozarts „Deutsche Tänze“ , Dmitri Schostakowitschs Konzert für Klavier, Trompete und Streichorchester c-Moll sowie Peter Tschaikowskis Suite G-Dur „Mozartiana“ werden gespielt. Solisten sind der Pianist Denys Proshayev und der Trompeter Bernd Bartels.

Am Pult steht Kirill Karabits. Er wurde 1976 in Kiew als Sohn des Donezker Komponisten und Pianisten Iwan Karabits geboren und studierte in Kiew, Wien und Stuttgart. Auf vier Koninenten bewies er seine Meisterschaft. Kritiker loben die Musikalität und Intelligenz des Dirigenten, desgleichen seine Entdeckerlust, ukrainische Musik des 18. Jahrhunderts mit mitteldeutscher Barockmusik zu verbinden.

Karten: Karstadt Service Center, Tel. (0391) 59 59 222 und Volksstimme Service-Center,
Ticket-Hotline (01805) 12 13 10. 

- Anzeigen -