Hilfsnavigation

ensemble 4.1
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm


Favoriten

Inhalt

Veranstaltungskalender Magdeburg


Weitere Auswahlkriterien »

 

ensemble 4.1

25.02.2017
Gesellschaftshaus
Magdeburg
Magdeburg

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

Nachdem sie ihre Plätze in großen deutschen Symphonieorchestern und Hochschulen gefunden hatten, beschlossen fünf Studienfreunde, ihre gemeinsame Liebe zur Kammermusik wieder aufleben zu lassen. Das neu gegründete ensemble 4.1 hatte schnell Konzerteinladungen aus dem In- und Ausland. Kritiker und Publikum lobten die mitreißende Atmosphäre und die unverkrampfte Präsenz des Ensembles auf der Bühne. Neben den Hauptwerken des Genres von Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven widmet sich das ensemble 4.1 vornehmlich der Pflege selten aufgeführter Werke der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert von Komponisten wie Walter Gieseking, Hermann Zilcher, David Stephen und Theodor Verhey. Aber auch moderne Kompositionen von Jörg Widmann oder Kit Armstrong gehören zum Repertoire des Ensembles. Thomas Hoppe gilt als einer der hervorragendsten Klavierpartner seiner Generation, der mit so renommierten Solisten wie Itzhak Perlman, Tabea Zimmermann oder Antje Weithaas musiziert. Neben seinem Lehrauftrag an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin ist er der Pianist des mehrfach preisgekrönten ATOS-Trios. Der Preisträger internationaler Kammermusikwettbewerbe von Schwerin, Marseille und Osaka sowie Stipendiat des Deutschen Musikwettbewerbs, Jörg Schneider, ist Solo-Oboist der Jenaer Philharmonie. Alexander Glücksmann war Stipendiat der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker und spielt nun die Solo-Klarinette bei den Berliner Symphonikern. Nach Stationen bei den Bamberger Symphonikern und dem Gürzenich-Orchester Köln ist Fritz Pahlmann nun Solohornist der Staatskapelle Weimar. Zeitverträge beim Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und beim Orchester der Finnischen Nationaloper Helsinki ebneten Christoph Knitt den Weg zu seiner jetzigen Position als Solo-Fagottist der Kammerakademie Potsdam.   Programm W. A. Mozart: Quintett Es-Dur KV 452 Avner Dorman: Jerusalem Mix (2007) N. H. Rice: Quintett B-Dur op.2 Heinrich von Herzogenberg: Quintett Es-Dur  op.43        

Zeitbemerkung: 19:30 Uhr
Kategorie: Musik allgemein + Klassik

 » Veranstaltung exportieren
Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
 » VCS (Outlook)
 » ICS (Apple)
 » iCal
- Partner -