Hilfsnavigation

Zwiegespräch
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm


Favoriten

Inhalt

Veranstaltungskalender Magdeburg


Weitere Auswahlkriterien »

 

Zwiegespräch

09.04.2017
Gesellschaftshaus
Magdeburg
Magdeburg

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

Quasi als Versöhnungsgeschenk nach einem Streit schrieb Brahms seinem Freund, dem Violinvirtuosen Joseph Joachim, das fulminante Konzert für Violine, Violoncello und Orchester, das von den jungen und brillanten Solisten Linus Roth und Benedict Kloeckner interpretiert werden wird. Im zweiten Teil des Konzertes wird Beethovens Sinfonie Nr. 4 zu Gehör gebracht, die Robert Schumann einst als eine „griechisch schlanke Maid zwischen zwei Nordlandriesen“ (gemeint sind die 3. und 5. Sinfonie) bezeichnete. Ein hochvirtuoses Konzert!Seit der Auszeichnung mit dem ECHO-Klassik-Preis als „Bester Nachwuchskünstler 2006“ für seine EMI Debut CD gehört Linus Roth zu den interessantesten Geigern seiner Generation und hat sich nicht nur mit dem Standardrepertoire, sondern auch mit der Wieder- oder Neuentdeckung zu Unrecht vergessener Werke einen internationalen Namen gemacht. Studiert hat Linus Roth bei Ana und Nicolas Chumachenco sowie Zakhar Bron an den Musikhochschulen Freiburg, Zürich und München. Wichtige Anregungen erhielt er auch von Salvatore Accardo, Miriam Fried und Josef Rissin. Außerdem war er Stipendiat der Anne-Sophie Mutter Stiftung. Im Oktober 2012 wurde Linus Roth auf eine Professur für Violine an das Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg berufen. Er spielt die Stradivari „Dancla“ aus dem Jahr 1703 – eine freundliche Leihgabe der Musikstiftung der Landesbank Baden-Württemberg.Benedict Kloeckner ist Absolvent der Musikhochschule Karlsruhe (Martin Ostertag) und der Kronberg Academy (Frans Helmerson). Neben zahlreichen Stipendien und Auszeichnungen darf er als Gewinner des 17. Instrumentenwettbewerbs der Deutschen Stiftung Musikleben auf einem Cello von Francesco Rugeri (Cremona 1680) spielen. Seine sechs bislang erschienenen CD-Einspielungen mit Künstlern wie Gidon Kremer, Anna Fedorova oder Howard Blake wurden allesamt von der internationalen Presse hoch gelobt. Neben seinen vielfältigen solistischen und kammermusikalischen Verpflichtungen leitet er seit 2014 das von ihm gegründete Internationale Musikfestival Koblenz. Programm Johannes Brahms: Konzert für Violine, Violoncello und Orchester Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 4  

Zeitbemerkung: 17:00 Uhr
Kategorie: Musik allgemein + Klassik

 » Veranstaltung exportieren
Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
 » VCS (Outlook)
 » ICS (Apple)
 » iCal
- Partner -