Vogelgesang
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt TwitterFacebookYoutubeInstagram

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Elbauenpark mit Jahrtausendturm ©Ulrich Arendt
Seiteninhalt

Vogelgesang

In direkter Nachbarschaft zum Magdeburger Zoo liegt im Norden der Stadt der Vogelgesangpark.

Rosengarten mit Pergola © MMKT
Vogelgesangpark © MMKT
Eingangsgebäude des Mageburger Zoos © MMKT
Vogelgesangpark © MMKT
Vogelgesangpark © MMKT

Bereits im 14. Jahrhundert wurde durch ein benachbartes Kloster an dieser Stelle aus einem Waldstück der erste Vogelgesang angelegt. Sein Name stammt übrigens aus dem Mittelalter, als man Gebüsche und Waldstücke als Vogelgesang bezeichnete.

Im Verlauf der Jahrhunderte wurde der Park mehrfach verwüstet und zerstört, aber jedesmal wieder von Neuem aufgebaut.

Im Jahr 1722 wurde er der Öffentlichkeit erstmals zugänglich gemacht, seitdem war er Treffpunkt für das "einfache Volk". Nach 1841, als die Stadt Magdeburg ihn vom Kloster erwarb, entstand der Park in seiner heute noch größtenteils vorhandenen Form.

Heute sind besonders die großen, parkartigen Bereiche sowie die zahlreichen Sondergärten wie Rosengarten mit Pergola und Brunnen, Senkgarten, Heidegarten und Rhododendrontal erwähnenswert.

Wie ist das Wetter?

scattclouds_night
19 °C
Wind
20 km/h
Luftfeuchte
44%
Luftdruck
1025 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
05:06 Uhr
Sonnenuntergang
21:14 Uhr
Stand: 23.05.2018 22:13 Uhr
Output erzeugt: 23.05.2018 22:15:06

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Favoriten Aktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen