Hilfsnavigation

Stadtsprung - Weltkultur zwischen Harz und Elbe
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Stadtsprung

Best of - Weltkultur in Sachsen-Anhalt
Uta von Naumburg ©Vereinigte Domstifter zu Merseburg und Naumburg und das Kollegialstifts Zeits, Genese Werbeagentur Magdeburg
Besuchen Sie die kulturellen Leuchttürme im Reiseland Sachsen-Anhalt. Sieben Städte haben sich im Rahmen der Tourismuskooperation „Stadtsprung. Städte zwischen Harz und Elbe“ zusammengeschlossen und tolle Angebote für Sie geschnürt, die alle eines gemeinsam haben: Erlebnisreiche Momente im Kernland deutscher Geschichte.
Die Landeshauptstadt Magdeburg, Halle an der Saale, die Domstädte Naumburg und Halberstadt sowie Wernigerode, die „bunte Stadt am Harz“, heißen Sie ganz herzlich willkommen. Oder lernen Sie das Welterbe der Unesco in Quedlinburg und in der Bauhaus-Stadt Dessau-Roßlau kennen. Erleben Sie Neues und Interessantes, die Stadtsprung-Städte freuen sich auf Ihren Besuch.

Im Frühjahr, Sommer und Herbst eines jeden Jahres bieten die sieben Stadtsprung-Städte im Reiseland Sachsen-Anhalt erlebnisreiche Führungen an. Die sieben Städte bilden die Tourismuskooperation „Stadtsprung“ und werden als die kulturellen Leuchttürme im Reiseland Sachsen-Anhalt bezeichnet. www.stadtsprung.de.

Stadtsprung Touren - Ein Tag, sieben Städte, sieben Erlebnisse

Ganz außergewöhnliche Erlebnisse bieten diese Touren. Dreimal im Jahr finden sie zeitgleich in den sieben Stadtsprung-Städten statt. Lassen Sie sich überraschen!

Frühjahrserwachen am 22. März 2014

Stadtsprungtouren Frühjahr ©www.andreaslander.de

Unter dem Motto „Frühlingserwachen“ lädt die Magdeburg Marketing Kongress und Tourismus GmbH (MMKT) am 22. März 2014 um 14:00 Uhr zu einer Führung durch den Nordpark ein. Treffpunkt ist das Francke-Denkmal im Park.

Im Frühling entwickelt sich der Nordpark regelmäßig zu einem echten Hingucker: Die Blüte der Blausterne taucht weite Teile des Parks in ein hinreißendes Blau. Ursprünglich von Peter Josef Lenné als Friedhof angelegt, wird die Grünanlage hinter der heutigen Otto-von-Guericke-Universität ab 1889 als Park genutzt. Stadtführerin Iris Hildebrandt nutzt den Spaziergang auch, um über Persönlichkeiten wie Carnot oder Francke zu berichten, an die noch heute im Park erinnert wird. Die Führung endet am Café im Familienhaus Magdeburg.

Tickets sind für 6.00 Euro pro Person in der Tourist-Information Magdeburg erhältlich.

Sommernachtsgeschichten am 2. August 2014

Stadtsprung Touren Sommer ©www.andreaslander.de

Am Samstag, den 02.08.2014, findet um 20.00 Uhr wieder die jährliche Stadtsprung-Erlebnisführung statt. Dieses Jahr befasst sich die Kostümführung mit dem Abzug der napoleonischen Truppen im Jahr 1814. Die Geschichte wird von einem Stadtführer im Kostüm eines preußischen Offiziers geleitet.

Bei Teilnahme an der Erlebnisführung wird eine Voranmeldung in der Tourist-Information empfohlen.

Termin: 2. August 2014
Zeit: 20.00 Uhr
Dauer: 1 Stunde
Kosten: 6,00 Euro
Treffpunkt: seitlicher Domeingang

Anmeldung und Ticketverkauf: Tel.: 0391/ 8380 403
Ernst-Reuter-Allee 12, 39104 Magdeburg

Geheime Orte (für Familien) am 11. Oktober 2014

Stadtsprung Touren Herbst©www.andreaslander.deAm Sonnabend, 11. Oktober, können Krimi- und Magdeburg-Fans in einer Sonderführung ab 17 Uhr geheime Orte der Ottostadt erleben. Hierbei lässt sich die Stadtführerin unter anderem von den Kriminalromanen des Magdeburger Autoren Bernd Kaufholz inspirieren, aber auch von den jüngst in Magdeburg gedrehten Filmszenen für Polizeiruf, in denen der Katharinenturm am Breiten Weg „gesprengt“ wurde. Thematisch möchte Iris Hildebrandt auch auf Recht und Gesetz eingehen und hat daher den Immermann-Brunnen in der Danzstraße, zwischen Heydeckstraße und Breiter Weg, als Treffpunkt für die Führung gewählt. „Hermann Immermann war ein Magdeburger Jurist und dort werde ich die Führung beginnen“, erzählt die Stadtführerin, „am Alten Markt endet sie.“

Der „verschwörerische“ Rundgang dauert etwa zwei Stunden und die Teilnehmer sollten eine Taschenlampe mitbringen. Weil Frau Hildebrandt nicht nur durch dunkle Gänge führt, sondern auch über Treppen und steiles Gelände, wird trittfestes und bequemes Schuhwerk empfohlen. Die Führung kostet 6 Euro pro Person und es wird um Anmeldung bei der Tourist-Information Magdeburg, unter Telefon: 0391 8380403 gebeten.